Kinderzahnarzt Hannover

Kinder sind besonders empfindlich neuen Erfahrungen gegenüber. Das bedeutet, dass für sie der erste Eindruck eine bedeutende Rolle spielt. Für uns als Kinderzahnarzt in Hannover bedeutet dies, dass wir den Kindern schon von Beginn an die Angst vom Zahnarzt nehmen müssen und durch kindgerechte und spielerische Behandlungen diese vermeiden.

Unsere Praxis Zahnarzt Hannover Dental wird täglich von zahlreichen Kindern und Jugendlichen besucht, die wir auch als ihr Kinderzahnarzt optimal versorgen möchten. Die Zahngesundheit bei Kindern hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verbessert. Trotzdem sollte man das Fortbildungspotenzial in diesem Bereich nicht unterschätzen. Als Ihr Spezialist für die Kinderzahnmedizin sorgen wir für die bestmögliche Zahngesundheit Ihrer Kinder.

 

Kinderzahnarzt Hannover

Kinder sollten schon früh die richtige Pflege lernen

Zu empfehlen ist , dass die Eltern des Kindes mindestens bis zum sechsten Lebensjahr die Zahnpflege übernehmen und allenfalls kontrollieren sollten, ob diese auch wirklich funktioniert. Dieser Punkt wird leider oft vernachlässigt, denn viele Eltern sind sich ihrer Aufgabe nicht bewusst. Oftmals bewerten sie die Pflege der ersten Milchzähne für wenig wichtig, da diese bis etwa zum 12. Lebensjahr des Kindes herausfallen. Grundsätzlich ist diese Aussage richtig, allerdings ist es vorteilhaft den Kindern schon früh die richtige Zahnpflege beizubringen, um Krankheiten wie Entzündungen, Karies oder anderweitigen Zahnschmerzen vorzubeugen. Als Kinderzahnarzt sehen wir es als unsere Aufgabe an, Sie über alle Fehlvorstellungen aufzuklären, sodass für den Nachwuchs eine optimale Basis für eine gute Zahngesundheit gelegt werden kann.

Kinderzahnarzt – ein besonderer Umgang ist notwendig

Um das Kind während der Behandlung zu beruhigen, muss ein guter Kinderzahnarzt vor allem Ruhe bewahren und Vertrauen zum Kind aufbauen. Wir von Zahnarzt Hannover Dental klären den kleinen Patienten darüber auf, dass er sich immer melden kann, wenn ihm etwas an der Behandlung unangenehm ist. In diesem Punkt muss ein Kinderzahnarzt besonders aufmerksam sein, denn Schmerzen oder anderweitige schlechte Erinnerungen an den Zahnarzt könnten bei jungen Patienten unerwünschte Folgen haben. Um dem entgegenzuwirken, sollte jede Kinderbehandlung schmerzfrei und schnell verlaufen.

Die richtige Zahnpflege

Schon wenn die ersten Zähne durchbrechen, liegt es in der Verantwortung der Eltern dem Kind die Zahnpflege vorsichtig nahezubringen. Dabei können eine kleine Bürste oder Kinderzahncremes mit fruchtigem Geschmack helfen, die Pflege in den Augen der Kinder attraktiv zu gestalten. Fluoridtabletten, deren Einnahme noch vor Durchbruch der ersten Zähne erfolgt, sind mittlerweile umstritten. Generell ist die Durchführung einer Fluoridierung wichtig, wobei man allerdings auf die jeweilige Ernährung achten sollte, um eine möglicherweise zu hohe Fluorid – Dosis zu vermeiden. Nach unserer Auffassung sollten Sie Ihrem Kind aus Hannover ebenfalls nicht zu viel Süßes oder süße Getränke geben, da dies die Entstehung von großflächiger Karies an den Milchzähnen begünstigt.

Der erste Besuch beim Kinderzahnarzt Zahnarzt Hannover Dental

Sinnvollerweise sollte der erste Besuch beim Kinderzahnarzt früh erfolgen. Weiterhin ist es ratsam, das Kind zu einem Kontrolltermin der Eltern mitzunehmen, um das Vertrauen zum Zahnarzt langsam aufzubauen und die fremde Umgebung kennenzulernen. Unsere Merkzettel in der Praxis Zahnarzt Hannover Dental geben Tipps für die Eltern, wie man ihren Kindern den Besuch beim Kinderzahnarzt erleichtern kann. Zum Beispiel ist es möglich, ein Kuscheltier mitnehmen, um etwas Vertrautes in der Praxis zu haben. Insbesondere ist darauf Acht zu geben, dem Kind zu verstehen zu geben, dass der Kinderzahnarzt nichts ist, wovor man Angst haben müsste.

Ganz wichtig ist, dass Begrifflichkeiten wie „es tut nicht weh“, „nicht schlimm“ und „du musst keine Angst haben“ vor dem Besuch beim Kinderzahnarzt nicht gebraucht werden sollten. Das vermeintlich Gute, bewirkt bei den Kindern aus Hannover nur das Gegenteil – sie ahnen, dass etwas Schlimmes auf sie zukommen könnte, da nur die negativen Wörter im Kopf bleiben. Am besten bereiten Sie ihr Kind so vor, indem Sie positiv vom Kinderzahnarzt erzählen und bildhafte Vergleiche benutzen, damit sich das Kind anhand des spielerischen Charakters besser auf den Besuch beim Kinderzahnarzt Zahnarzt Hannover Dental vorbereiten kann.

Pflege der Milchzähne

Wir empfehlen die frühzeitige Pflege der Milchzähne, um Zahnkrankheiten und zu häufige Besuche beim Zahnarzt zu vermeiden. Mit Karies besteht ein infektiöser Prozess, welcher in der Regel von unterschiedlichen Bakterien verursacht wird. Bemerkt der Kinderzahnarzt solche Kariesstellen im Mund, sind diese schnellstmöglich zu therapieren. Weiterhin ist es wichtig im Anschluss die Zahnpflege zu optimieren. Erreicht die Karies die Pulpa der Milchzähne, kann dieser nicht mehr erhalten werden. Probleme können dann im weiteren Verlauf durch Fistel, Zahnfleischschwellungen oder kleine Abszesse entstehen. Tritt der Fall eines abgestorbenen Milchzahns ein, müssen wir als Kinderzahnarzt diesen konsequent behandeln und die offene Wunde verschließen, um zu verhindern, dass Bakterien in die Zahnwurzel eindringen können.

Tipps für Eltern vom Kinderzahnarzt Zahnarzt Hannover Dental

Kinderzahnbürsten haben schöne Motive und Kindern fällt es leichter, Gefallen an ihnen zu finden. Die Zahnpflege kann für Kinder auf Dauer sehr langweilig werden, doch damit diese das Interesse daran nicht verlieren, sollte sie einen spielerischen Charakter bekommen. Zahncremes mit gutem fruchtigem Geschmack bilden einen weiteren Vorteil. Als hilfreich hat sich nach unserer Erfahrung auch erwiesen, wenn die Eltern vorputzen und das Kind anschließend selbst die Zahnbürste verwenden darf. Dadurch wird das in den Zahncremes enthaltene Fluorid besser aufgenommen.

Zucker fördert schlechtere Zähne

Letztendlich stimmt diese Aussage, denn ohne Zucker könnte es niemals zu Karies kommen. Wer theoretisch komplett ohne Zucker lebt, würde auch nie Karies bekommen. Bakterien, bestimmte Streptokokken, stellen aus dem Zucker eine für den Zahnschmelz aggressive Säure her, die ihn anfällig macht. Ein komplizierter Prozess bringt die Bakterien dazu, den Zahnschmelz durchdringen zu können, womit sie das darunterliegende weiche Zahnbein erreichen. Kommt es hierzu, wird das Zahnbein nach und nach zersetzt. Löst es sich auf, können die Bakterien mit der Zeit durch die weichere Masse bis hin zur Zahnpulpa vordringen, wo es zu einer entzündlichen Reaktion kommt. Da hierbei die Gewebe im Zahnzentrum betroffen sind, kann der Zahnnerv (Pulpa) nicht mehr geheilt werden. In der Folge muss dieses sorgfältig entfernt werden, da es sonst häufig unter starken Schmerzen nach und nach abstirbt.

Will oder kann man auf Zucker nicht verzichten, so empfehlen wir als Kinderzahnärzte klebrige Süßwaren, wie Lutscher und Bonbons, zu vermeiden. Diese kleben sich besonders in den Zwischenzahnräumen fest und können nur bedingt mit der Zahnbürste erreicht und entfernt werden. Den Zucker ganz aus dem Leben zu streichen, ist praktisch unmöglich, denn in Früchten ist auch Zucker enthalten. Jedoch kann man den Konsum von Industriezucker verringern. Im besten Fall sollten sich die Kinder auch aus Hannover nicht an süße Getränke gewöhnen, damit kein ständiger Bedarf danach entsteht.

Welche Produkte sollten vermieden werden?

Wir von Zahnarzt Hannover Dental raten, dass vor allem stark klebende, hoch zuckerhaltige Produkte, wie Bonbons oder klebrige Süßwaren, vermieden werden sollten. Diese sondern den Zucker über einen längeren Zeitraum ab, ebenso wie Lutscher oder Weingummis. In der Regel ist Schokolade nicht ganz so schädlich, da sie nach dem Zerkauen heruntergeschluckt wird, womit der Zucker eine viel kürzere Einwirkungszeit hat.

Ideale Mundhygiene bei jungen Patienten aus Hannover

Im Idealfall sollte eine fluoridhaltige Zahncreme von Kindern und Jugendlichen benutzt werden, um die Pflege zu erleichtern. Auf Vertiefungen im Seitenzahnbereich muss spezielle Rücksicht genommen werden. Dazu dient nach unserer Auffassung als Kinderzahnarzt eine möglichst kleine Bürste, mit deren Hilfe man das umgebende Zahnfleisch schonen kann. Sowohl die Außenflächen zur Wange hin als auch die Außenflächen zur Zunge müssen gründlich gereinigt werden. Ideal ist es, wenn die Zahncreme nach dem Putzen nur ausgespuckt und nicht ausgespült wird, damit die schützenden Inhaltsstoffe , beispielsweise Fluoride und Tenside, möglichst lange einwirken können.

Wie überzeugt man die Kinder von der Wichtigkeit der Zahnpflege?

Kindgerechte Bücher oder auch das Üben mit einer riesigen Zahnbürste können dabei unterstützen, dass die Kinder die Wichtigkeit des Zähneputzens besser verstehen. Mit spielerischem Üben bleibt die Angelegenheit spannend und interessant, denn auch mittels Modellen wird im Bereich der Prophylaxe gerne gearbeitet, um den Kindern aus Hannover zu zeigen, wie sie ihre Zähne optimal reinigen.

Vorteil der Arbeit als Kinderzahnarzt

Damit das Kind nicht zu ungeduldig während der Behandlung wird, arbeiten wir von Zahnarzt Hannover Dental schnell. Die jungen Patienten haben nicht so viel Geduld wie Erwachsene und können auch nicht so lange bei der Behandlung durch einen Kinderarzt still halten. Berücksichtigen muss man als Kinderzahnarzt außerdem, dass die Pulpa nicht erhalten werden kann, sobald die Karies zu tief ist. Möchte man als Kinderzahnarzt die Milchzähne restaurieren, bieten spezielle Milchzahnkronen die Möglichkeit, zum Teil auch stark zerstörte Milchzähne wieder aufzubauen und über viele Jahre noch zu erhalten . Vorteilhaft in der Praxis von Zahnarzt Hannover Dental ist auch das schon früh aufgebaute Vertrauen zu den Kindern und Jugendlichen, weshalb sie gerne als Patienten wieder kommen.

Spezialisierung auf Kinderzahnheilkunde

Speziell wegen unseres kieferorthopädischen Behandlungsschwerpunktes führen wir als Kinderzahnarzt Prophylaxemaßnahmen während den Behandlungen durch. Wir sehen es nicht gerne, wenn Kinder „schlechte“ Zähne haben, was auf eine ungenügende Kontrolle oder gar Desinteresse der Eltern zurückzuführen ist. Aufgrund von verschiedenen Ursachen, wie Traumata oder einer von den Erwachsenen ausgelösten Angst, lassen sich manche Kinder aus Hannover nur ungern behandeln und verlangen nach einer besonderen Behandlungsweise durch den Kinderzahnarzt. Zur Belohnung für den geschafften Termin, bekommen die Kinder von der Praxis Zahnarzt Hannover Dental ein kleines Geschenk mit nach Hause, welches als positiver Impuls dient.

Entwicklungen der Kinderzahnmedizin in den letzten 20 Jahren

In den vergangenen Jahrzehnten wurden speziell im Bereich der Kinderzahnmedizin Füllmaterialien, Wurzelkanalfüllmaterialien oder auch durchsichtige und zahnfarbene Kunststoffkronen für stark zerstörte Milchzähne entwickelt. Mit neuen Methoden wird dem Kinderzahnarzt ermöglicht, dass in einer kurzen Behandlungszeit gute Ergebnisse erreicht werden können, die an eine Behandlung von Erwachsenen erinnern könnte.

Inzwischen gibt es verbesserte Möglichkeiten, bereits abgestorbene Milchzähne noch zu erhalten, bis der neue Zahn durchbricht. Ist er abgestorben und wird nicht adäquat behandelt, kann er zu einer gefährlichen Eindringpforte für Bakterien werden. Gelangen diese ins Gewebe, können sich Abszesse bilden.

Eine wichtige Aufgabe des Milchzahns besteht hauptsächlich in seiner Platzhalterfunktion. Falls der erkrankte Zahn entfernt werden muss, gibt es die Möglichkeit, dass Ihr Kinderzahnarzt von Zahnarzt Hannover Dental mittels eines Platzhalters in Form einer kleinen Prothese die offene Stelle versiegelt, damit die anderen Zähne nicht in die entstehende Lücke „hineinkippen“ und dadurch Zahnfehlstellungen begünstigen.

Absehbare Entwicklungen der nächsten zehn Jahre

Im Hinblick auf die Fortschritte der Behandlung durch einen Kinderzahnarzt wurde bereits viel erreicht. Natürlich wäre es ideal, wenn die Behandlungsdauer weiter verkürzt werden könnte. Zudem stellt es oftmals für uns keine leichte Aufgabe dar, die zu behandelnden Zähne der Kinder von Speichel zu trocknen. Dies ist jedoch vorteilhaft hinsichtlich einer geeigneten Versorgung von Karies oder anderen Defekten. Daher sollten in Zukunft an verbesserten Methoden bezüglich dessen gearbeitet werden.