Veneers Hannover

Ein Lächeln kann bereits auf dem ersten Blick viel über einen Menschen aussagen. Doch nicht jeder ist mit perfekten, strahlend weißen Zähnen gesegnet. Ihr Zahnarzt Hannover Dental kann mit Veneers Ihre ästhetischen Defizite an den Zähnen schmerzfrei und zügig beheben, damit Sie sich wieder mit natürlich aussehenden, geraden Zähnen wohlfühlen können. Im Folgenden haben wir Ihnen zahlreiche Informationen über zu dem Thema bereitgestellt.

Die hauchdünnen, lichtdurchlässigen Keramikschalen werden bereits seit den 1930er Jahren in Hollywood genutzt um Zähne zu perfektionieren. Die Veneers werden mit einem speziellen Kleber auf die Zahnoberfläche befestigt und sind insbesondere im Frontzahnbereich sehr beliebt. Man kann sie sich als eine Art Kontaktlinse vorstellen. Ihr Zahnarzt Hannover Dental ist mit einer jahrelangen Erfahrung auf diesem Bereich Ihr zuverlässiger und kompetenter Ansprechpartner für Hannover und Umgebung. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch persönlich, telefonisch und per E-Mail zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Veneers Hannover

Die Definition

Veneers sind im Grunde genommen dünne Verblendschalen aus Keramik, die im Bereich der ästhetischen Zahnkorrektur eingesetzt werden. Sie werden individuell angefertigt und werden auf die Zähne aufgeklebt. Ein sehr großer Vorteil ist dabei die maximale Schonung und Erhaltung der natürlichen Zahnsubstanz. Vor allem im Bereich der sichtbaren Schneide- und Eckzähne kommen Veneers zum Einsatz und mit dieser Methode können auch Zahnkorrekturen optimal durchgeführt werden. Mithilfe dieser Verblendschalen können darüber hinaus Zähne verlängert oder auch stark gedrehte Zähne korrigiert werden, wobei in diesem Fall jedoch eine gewisse Menge von der Zahnsubstanz entfernt werden muss. Der Großteil unserer Patienten hat prinzipiell gesunde Zähne, dennoch ist beispielsweise durch Zähneknirschen oftmals die Zahnsubstanz in der Länge verloren gegangen. Hierbei besteht die Möglichkeit, mit Hilfe von Veneers den Zahn wieder perfekt aufzubauen, ohne dass dabei der Zahn für eine konventionelle Krone massiv abgeschliffen werden muss. Diese Technik fällt unter den Oberbegriff vollkeramische Versorgung, zu dem auch vollkeramische Kronen und Teilkronen gehören. Letztere sind angezeigt, wenn bereits ein größerer Umfang der Zahnsubstanz fehlt.

Wann werden Veneers genutzt?

Wir von Zahnarzt Hannover Dental verwenden Veneers bei Patienten, denen etwas von der Zahnsubstanz fehlt. Dies kann verschiedene Ursachen haben, wie zum Beispiel durch Abbrechen des Zahns infolge eines Sturzes. Auch defekte Zahnecken lassen sich optimal dadurch beheben. Bei größeren Defekten greifen wir in der Regel nicht auf Veneers zurück, sondern nutzen die konventionellen Alternativen. Sie ermöglichen ein natürliches Ergebnis, sodass der Übergang zwischen Zahnsubstanz und Veneer mit bloßem Auge kaum zu erkennen ist. Allerdings muss beachtet werden, dass bei einzelnen verfärbten Zähnen Veneers sichtbar sind, weshalb Sie sich vor der Behandlung intensiv vom Zahnarzt Hannover Dental beraten lassen sollten.

Unterschiede zwischen Glaskeramiken und Oxidkeramiken

Veneers können aus zwei Materialien hergestellt werden: Glaskeramik sowie Oxidkeramik. Glaskeramik basiert auf Siliciumoxidbasis und weist als zentrale Merkmale glasig-amorphe Phasen sowie eine ausgeprägte Porenstruktur auf. Die größtenteils heterogenen Werkstoffe bestehen entweder aus identischen oder unterschiedlichen Kristallen, die von einer Glasphase umhüllt sind. Das Besondere an Glaskeramik ist eine vergleichsweise geringere Festigkeit bei gleichzeitig hervorragenden ästhetischen Eigenschaften. Veneers aus Glaskeramik erzielen vor allem im sichtbaren Frontzahnbereich optimale Ergebnisse. Die Festigkeit liegt bei etwa 110 bis 160 Megapascal.

Bei den Oxidkeramiken bestehen eine Dominanz der kristallinen Phase und lediglich ein geringer Anteil der Glasphase. Oxidkeramik ist das härteste Material für Veneers und weist eine Festigkeit von ca. 600 bis 1200 Megapascal vor. Dieses Material mit hohen mechanischen Eigenschaften setzen wir von Zahnarzt Hannover Dental bei Patienten ein, die sehr stark Pressen oder zu überdurchschnittlich starkem Zähneknirschen neigen. Aufgrund der ästhetischen Einschränkungen werden Oxidkeramiken überwiegend im Seitenzahnbereich angewandt.

Unsere Leistungen im Bereich Veneers

Wir von Zahnarzt Hannover Dental haben uns auf diesen Bereich spezialisiert und praktizieren diese zahnmedizinische Disziplin seit ca. 20 Jahren erfolgreich. Um unseren Patienten stets eine optimale Behandlung gewährleisten zu können, welche zugleich auf dem aktuellen Stand der zahnmedizinischen Forschung steht, sind für uns von Zahnarzt Hannover Dental regelmäßige Fortbildungen wichtig.

Wir setzten Veneers sowohl im sichtbaren Bereich beider Oberkieferzähne als auch im Seitenzahnbereich ein. Wenn genügend Zahnschmelz vorhanden ist, können wir die im Labor angefertigten Veneers perfekt mit der Zahnsubstanz verkleben, sodass ein sehr gutes Ergebnis erzielt werden kann. Darüber hinaus verwenden wir im Seitenzahnbereich auch sogenannte Table-Tops. Es handelt sich hierbei um ein Verfahren, bei dem hauchdünne Veneers beispielsweise auf die Backenzähne aufgetragen werden um einen ästhetischen Mehrwert zu erhalten oder um verloren gegangene Zahnsubstanz maximal zahnschonend zu rekonstruieren.

Die Praxis Zahnarzt Hannover Dental arbeitet mit verschiedenen qualifizierten Laboren zusammen, sodass wir in der Lage sind, umfangreiche und komplizierte Arbeiten durchzuführen. Daher konnten wir immer wieder beeindruckende und natürliche Ergebnisse erzielen und unsere Patienten glücklich machen. Wir von Zahnarzt Hannover Dental besitzen einen hohen Anspruch an Qualität und verwenden nur hochwertige Materialien um eine sehr hohe Behandlungsqualität zu gewährleisten.

Individuelle Anpassung nach Ihrem Wunsch

Veneers sind individuell und werden von uns nach Ihren Wünschen optimal im Labor angefertigt. Um Ihre Präferenzen bestmöglich umsetzen zu können, arbeiten wir von Zahnarzt Hannover Dental mit Fotos oder Simulationen, einem sogenannten Mock-Up. Dadurch haben unsere Patienten die Möglichkeit, Ihre zu rekonstruierenden Zähne mittels provisorischer Schalen in Ruhe zu testen, ohne dass gleich Veränderungen an den eigenen Zähnen vorgenommen werden müssen. Hierfür fertigen wir zur besseren Veranschaulichung Komponenten aus Kunststoff im Labor an, welche sie auch mit nach Hause nehmen und testen können. Ihr Zahnarzt Hannover Dental legt sehr großen Wert auf eine intensive Beratung sowie hohe Transparenz für die Patienten. Besonders bei der Behandlung mit hauchdünnen Veneers ist es sinnvoll, vorab die genaue Form und Farbgebung festzulegen, sodass nach dem Einsetzen keine weiteren Korrekturen mehr vorgenommen werden müssen.

Die Haltbarkeit

Die Behandlung mit Veneers ist eine sichere und effektive Methode mit einem optimalen Ergebnis und daher unter unseren Patienten aus Hannover sehr populär. Hierbei bleibt die natürliche Zahnsubstanz weitgehend verschont. Die Veners werden am Zahnschmelz festgeklebt und erreichen eine sehr hohe Festigkeit. Zudem ist die Haltbarkeit beim Verkleben am Zahnschmelz deutlich besser als beispielsweise am Zahnbein.

Bei guter Pflege können sie theoretisch ein Leben lang halten. Wir empfehlen unseren Patienten in Hannover regelmäßig zur Kontrolluntersuchung zu erscheinen, sodass Ihr Zahnarzt Hannover Dental Ihre Veneers kontrollieren und ggf. einen Qualitätsverlust schon frühzeitig erkennen kann. Des Weiteren kontrollieren wir stets, ob das Material noch optimal verklebt ist und keine undichten Stellen vorhanden sind. Andernfalls besteht die Gefahr, dass sich darunter Karies bildet.

Vorteile von Veneers

Bei konventionellen Zahnkronen muss der betroffene Zahn vorher stets beschliffen werden. Im Gegensatz dazu ist bei der Anwendung von Veneers nur eine geringe Menge oder gar keine Zahnsubstanz abzutragen, sodass die natürliche Zahnsubstanz geschont werden kann. Ein weiterer Vorteil ist durch das minimale Präparieren der Zähne ein deutlich geringeres Risiko eines Traumas von Zahnpulpa und Zahnnervgewebe. Wenn ein solches Trauma besteht, muss der betroffene Zahn meistens einer Wurzelkanalbehandlung unterzogen werden. Letztendlich erhöht das Veneer – Verfahren die Lebensdauer der jeweiligen Zähne und gewährleistet ein perfektes, ästhetisches Ergebnis. Sie und andere werden den Übergang zu Ihren natürlichen Zähnen kaum wahrnehmen. Des Weiteren sind Veneers trotz ihrer dünnen Schale nahezu unzerstörbar und können ein Leben lang halten.

Wann können Veneers nicht eingesetzt werden?

Sie sind nicht sinnvoll, wenn bereits eine große Menge der Zahnsubstanz verloren gegangen ist. In solchen Fällen versorgen wir den Patienten mit einer vollkeramischen Teilkrone oder Krone. Darüber hinaus eignen sich Veneers auch nicht bei einzelnen stark verfärbten Zähnen, da die dunkle Farbe hindurch schimmern würde.

Welche Kosten kommen auf Sie zu?

Die Behandlung muss in der Regel vom Patienten selbst bezahlt werden. Es gibt allerdings Abrechnungspositionen in der Gebührenordnung für Zahnärzte, womit Veneers in einigen Fällen als Teilkrone abgerechnet werden kann, zum Beispiel wenn im Bereich des Seitenzahnbereichs etwas mehr Zahnsubstanz abgetragen werden muss. Im Vergleich zu anderen vollkeramischen Versorgungen sind Veneers mit etwa 400 bis 500 Euro pro Stück und Zahn ähnlich kostenintensiv. Während eine Abrechnung über die Krankenkasse bei Kassenpatienten äußerst schwierig ist, ist dies bei Privatpatienten meist möglich.

Was muss man bei der Pflege beachten?

Im Grunde genommen kann man bei der Pflege nicht viel falsch machen. Es ist natürlich wichtig, dass der Patient eine gute und gewissenhafte Zahnpflege betreibt. Außerdem empfehlen wir von Zahnarzt Hannover Dental, die Zähne regelmäßig mit Fluorid oder fluoridhaltiger Zahnpasta zu versorgen. Die Veneers sind zwar sehr belastbar, dennoch sollten sie nicht übermäßigen Kräften oder Schlägen ausgesetzt werden, da es sonst passieren kann, dass etwas vom Veneer abbricht.

Muss der Patient sich speziell auf die Behandlung vorbereiten?

Oftmals ist bei der Behandlung keine Betäubung notwendig. Ansonsten muss der Patient keine Vorbereitungen treffen.

Zahnmedizinische Entwicklungen im Bereich Veneers

Es handelt sich um ein recht kompliziertes, aber auch gleichzeitig um ein innovatives Verfahren mit ästhetisch sehr guten Resultaten. In den vergangenen Jahren haben sich die Behandlungsmethoden sowie die Materialien weiterentwickelt. Währen der Anfangszeit stellte sich die Bearbeitung von Keramik zu hauchdünnen Schalen noch als äußerst schwierig dar, mittlerweile konnte das Verfahren jedoch vereinfacht werden. Nach wie vor ist die Erstellung von Veneers kostenintensiv und erfordert von Seiten des Behandlers sehr gute Fertigkeiten, damit sehr gute Ergebnisse erreicht werden. Zukünftig dürfte es bei den Klebetechniken Verbesserungen geben, die es dem Behandler erleichtern, Veneers optimal zu verarbeiten und einzusetzen.