Professionelle Parodontaltherapie in Hannover

Eine professionelle Parodontaltherapie ist essentiell, um die Ursachen von Zahnbetterkrankungen langfristig bekämpfen zu können. In diesem Zusammenhang wird der komplette Zahnhalteapparat in unserer Einrichtung Zahnarzt Hannover Dental betrachtet, sodass dabei stets die korrekte Analyse, Diagnostik, Behandlung sowie Vorbeugung im Vordergrund stehen. Insgesamt gesehen dient die Parodontaltherapie zur Behandlung von Parodontitis, von der fast die Hälfte der Bevölkerung betroffen ist.

Im Rahmen der Parodontologie verfolgen wir stets die Intention, die Krankheitssymptome frühzeitig zu erkennen, um daraufhin die nötigen Behandlungsschritte einleiten zu können. Dabei verfügen wir über die nötige Erfahrung und Kenntnisse im Bereich der Parodontaltherapie und bieten Ihnen in unseren Räumlichkeiten am Vahrenwalder Platz in der Vahrenwalder Straße die bestmögliche Betreuung. In den folgenden Abschnitten möchten wir Sie detailliert über die Parodontaltherapie informieren. Bei auftretenden Fragen können Sie uns jederzeit gerne konsultieren.

Parodontaltherapie Hannover

Die Entstehung von Parodontitis

Neben Karies gilt Parodontitis als eine der Hauptursachen für Zahnverlust. Dabei nisten sich aggressive Bakterien in der Mundhöhle und besonders am Zahnfleisch ein und verursachen z.T. erhebliche Schäden am Zahnhalteapparat. Viele Patienten aus Hannover glauben in diesem Zusammenhang fälschlicherweise, dass ein altersbedingter Verschleiß vorliegt, sofern die Zähne anfangen zu schmerzen oder wackeln. Das sind jedoch überholte Ansichten. Dem entgegnen wir von Zahnarzt Hannover Dental, dass es sich dabei meist um eine Infektionskrankheit – die Parodontitis – handelt. Eine rechtzeitige Behandlung im Rahmen der Parodontologie ist folglich immer zwingend notwendig, da die Bakterien sonst über kleinere Verletzungen über das Blut auch in den Körper gelangen und dort allgemeinmedizinische Erkrankungen fördern können.

Das bieten wir

Unser Team bei Zahnarzt Hannover Dental bietet Ihnen neben der Parodontologie ein breites Leistungsspektrum, welches sämtliche zahnmedizinischen Bereiche umfasst. Nach unserer Philosophie stehen die Patienten im Mittelpunkt, sodass sie jederzeit eine individuelle Behandlung erfahren. Im ersten Schritt führt unser Team in der Regel eine gründliche Zahnreinigung der befallenen Zahnwurzeloberfläche durch, um auch langfristig die Zahngesundheit unserer Patienten zu bewahren. Im Bereich der Parodontaltherapie untersuchen wir jeden einzelnen Zahn des Patienten um eventuelle Defekte und Anzeichen von Parodontitis aufzudecken und bestmöglich zu behandeln. Die professionelle Zahnreinigung ist bei Patienten mit tiefen Zahnfleischtaschen besonders wichtig, da diese mit der normalen häuslichen Zahnpflege nicht richtig erreicht werden können, so dass die Parodontitis andernfalls leicht mit weiterer Gewebezerstörung am Zahnhalteapparat voranschreiten kann. Eine Folge der Parodontitis sind auch Schäden an Knochen und Gewebe, diese können wir von Zahnarzt Hannover Dental unter Zuhilfenahme von einem speziellen Ersatzstoff teilweise wieder rekonstruieren. Am Zahn des Patienten baut sich auf diese Weise neues, körpereigenes Knochengewebe auf, welches den Zahn stabilisiert. Wird bei dieser Behandlung das Schmelzmatrixprotein eingesetzt, kann sich der Zahnhalteapparat mitsamt Bindegewebe und Knochen erholen. Die Versorgung nach dieser Methode erstreckt sich jedoch über mehrere Monate. Das Ergebnis für den Patienten entschädigt hingegen dafür, denn die entzündeten Bereiche heilen aus. Folglich werden die vorhandenen Zahnfleischtaschen kleiner und das Zahnfleisch und der Zahnhalteapparat werden gestärkt. Weisen die Zähne jedoch ein zu akutes Krankheitsbild auf und hat sich das Zahnfleisch bereits massiv zurückgebildet, kann das verlorene Knochengewebe kaum noch wiederhergestellt werden.

Wodurch wird Parodontitis verursacht?

In allen Fällen wird Parodontitis durch Bakterien mit verursacht, die sich auf dem Zahnschmelz und dem Zahnfleisch ansiedeln und einen sogenannten Biofilm bilden. Die Bildung dieses Films kann man jedoch nur sehr schwer verhindern, da sich in der Mundhöhle durch die Nahrungsaufnahme ständig Keime befinden, die Parodontitis auslösen können. Dementsprechend weisen wir, in unserer Praxis von Zahnarzt Hannover Dental, daraufhin, dass eine gründliche Zahnpflege und eine regelmäßige Prophylaxe-Behandlung sehr wichtig sind, damit der Zahnhalteapparat bestmöglich geschützt wird und die Zahngesundheit langfristig wieder gegeben ist.

Unser Angebot von Zahnarzt Hannover Dental

Die Parodontaltherapie gehört neben vielen anderen zu den Kernkompetenzen von Zahnarzt Hannover Dental. Im Rahmen der Parodontologie legen wir Wert auf eine professionelle Versorgung mit modernsten Behandlungsverfahren mit den neusten technischen Geräten.
Ergänzend zu der Parodontaltherapie bieten wir unseren Praxisbesuchern auch Behandlungen im Bereich der ästhetischen Zahnmedizin an. Der Tätigkeitsschwerpunkt der Parodontologie hat in den vergangenen Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen, da mehr und mehr Menschen sehr hohen Wert auf ihre optische Erscheinung legen. So haben beispielsweise viele Patienten den Wunsch, dass ihre Zähne größer wirken und sie dadurch ein ansprechenderes Lächeln gewinnen. Dies können wir, von Zahnarzt Hannover Dental, realisieren, indem wir das Zahnfleisch reduzieren oder zurückschieben, und die Zähne so größer erscheinen lassen.

Die Beratung – der erste Schritt zur Parodontaltherapie

Die Beratung bildet für uns von Zahnarzt Hannover Dental immer den ersten Schritt für die bevorstehende Behandlung. Hinsichtlich der Parodontaltherapie ist es wichtig, den Praxisbesucher auf die Ursachen der Erkrankung hinzuweisen und zu erklären, dass diese durch spezielle Bakterien und einer damit zusammenhängenden Infektion entstehen. Natürlich wird in dem Beratungsgespräch auch auf alle Fragen des Patienten eingegangen. Im Vorfeld der Parodontologie-Behandlung können wir durch einen Test feststellen, welche Bakterien für die Parodontitis verantwortlich sind und wie diese mit dem passenden Antibiotikum bekämpft werden können.

Im Rahmen der Parodontaltherapie, wird der verantwortliche Biofilm mechanisch und mit Ultraschall entfernt. Dies ist eine entscheidende Voraussetzung für den Behandlungserfolg. Um diesen gesunden Zustand auch langfristig halten zu können, werden Sie bei Zahnarzt Hannover Dental auch über die richtige Zahnpflegetechnik beraten. Weiterhin empfehlen wir Ihnen regelmäßige Termin zur professionellen Zahnreinigung einzuhalten, um ein Aufflammen der Parodontitis möglichst zu verhindern. Im Idealfall werden durch diese Maßnahmen die Zahnfleischtaschen und die Anzahl der Keime reduziert.

Wie läuft eine Parodontaltherapie ab?

Neben der Besprechung aller Phasen der Parodontaltherapie und der Fragen der Betroffenen untersuchen wir die Zähne und das Zahnfleisch, um die Schwere der Parodontitis dokumentieren zu können. Wir von Zahnarzt Hannover Dental haben zudem die Möglichkeit die Blutungstendenz als Entzündungsindikator des Zahnfleisches durch verschiedene Tests zu überprüfen und dahingehend die weitere Behandlung zu planen.

Damit der Patient seine Zahngesundheit nach der Behandlung bestmöglich erhalten kann, geben wir individuelle Tipps für die richtige Zahnpflegetechnik. Denn entgegen mancher Einschätzung spielt die häusliche Zahnpflege eine bedeutende Rolle bei der Parodontaltherapie. Vernachlässigt der Praxisbesucher das Zähneputzen zuhause, ist das Risiko erneut an Parodontitis zu erkranken deutlich höher.

Die Vorteile unserer Behandlung

Unsere Praxis Zahnarzt Hannover Dental bietet Ihnen ein breites Behandlungsportfolio, welches viele zahnärztliche Leistungen neben der Parodontologie vereint. Durch unsere langjährige Erfahrung in der Zahnmedizin und durch die ständigen beruflichen Weiterbildungen auf allen unseren Fachgebieten, setzen wir die modernsten Techniken und Behandlungsmethoden ein. Die Versorgung unserer Patienten passt unser Team von Zahnarzt Hannover Dental speziell auf die jeweiligen Bedürfnisse an, um für jeden Praxisbesucher das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Für eine erfolgreiche Behandlung ist die Mitarbeit des Patienten von entscheidender Bedeutung, denn nur mit einer guten häuslichen Zahnpflege kann der Patient langfristig von der Parondontitis geheilt werden.

In welchen Fällen ist eine Parodontaltherapie notwendig?

Patienten, die eine Parodontaltherapie benötigen, haben Zahnfleischtaschen unterschiedlicher Tiefe, in denen sich die Keime und Bakterien ansiedeln, die für die Parodontitis verantwortlich sind.

Jedoch bemerken Betroffene häufig nicht einmal, dass sie bereits erkrankt sind, da sich deren Zähne oder das Zahnfleisch kaum verändert haben und beispielsweise auch keine Blutungen auftauchen. Dieser Fall ist besonders bei Rauchern häufig zu beobachten. Durch die ständige Nikotinzufuhr wird das Zahnfleisch schlechter durchblutet und eine Parodontitis kann schlechter erkannt werden.

Ob eine Erkrankung vorliegt, testen wir in unserer Praxis Zahnarzt Hannover Dental regelmäßig gemäß eines speziellen Parodontal-Screening-Index. Hierbei untersuchen wir, ob Zahnfleischtaschen vorhanden sind und wie stark das Zahnfleisch entzündet ist. Die Durchführung dieser Untersuchung wird alle 2 Jahre von den gesetzlichen Krankenversicherungen akzeptiert.

Wenn wir bei einem Patienten Anzeichen auf eine Parodontitis feststellen, stellen wir einen individuellen Behandlungsplan für ihn zusammen, sodass die Zahngesundheit wieder hergestellt wird.

Was wird von der Krankenversicherung übernommen?

Da in die Parodontitis wegen der Verbreitung eine Volkskrankheit ist, übernehmen auch die gesetzlichen Krankenversicherungen die Kosten für eine einfache Parodontaltherapie. Wie die jeweiligen Behandlungsschritte der Parodontaltherapie berechnet werden, hängt von der Krankenversicherung ab. So wird beispielsweise zwischen der Versorgung von ein und mehrwurzeligen Zähnen unterschieden und die klassische Reinigung der Zahnwurzeloberfläche wird extra berechnet. Wenn es notwendig ist noch weitere Verfahren bei der Parodontaltherapie anzuwenden, werden diese ebenfalls unterschiedlich von den Versicherungen berechnet. Muss bei dem Patienten Gewebe- oder Knochenmaterial künstlich wieder hergestellt werden, leisten die gesetzlichen Versicherungen keinen Beitrag dazu. Privatpatienten hingegen können im Falle einer Vollversicherung mit einer kompletten Übernahme der Kosten rechnen.